Medien & Veranstalter  -  Impressum  -  English version Deutsche Version

 
Umschlag der Dissertation

Promotion

Zurzeit widmet sich Reto Kuppel intensiv seiner Doktorarbeit im Fach Musikpädagogik an der Universität Augsburg. Sein Interesse an didaktischer Literatur für Violine führte zu der Idee eines Vergleichs von Violinschulen seit der Einführung des Kinnhalters durch Ludwig Spohr. Der Arbeitstitel seiner Promotion lautet:

Entwicklung der sensomotorischen Didaktik beim Violinspiel im Spiegel von Violinschulwerken aus Deutschland von 1832 bis 1990.

Die wichtige Stellung Deutschlands als „melting pot“ der umgebenden Länder auch in Bezug auf Musikauffassung und Spieltechnik, sowie die außergewöhnliche Dichte an Musikverlagen impliziert eine besondere Betrachtung Deutschlands im europäischen Musikleben.

Der Begriff „Schule“ wird in der Musik anders als im herkömmlichen Sprachgebrauch auch als Gesamteindruck stilistischer und spieltechnischer Erkennungsmerkmale verwendet. Da in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhundert die Unterscheidung solcher Erkennungsmerkmale hauptsächlich durch die politischen Unterschiede zwischen Ost und West motiviert war, wird eine Einteilung in unterschiedliche Schulen nach dem Fall der Mauer ca. 1990 im Zuge der Internationalisierung des Musiklebens unrealistisch. Auch durch die einsetzende Musikermigration wird auf der Basis der bis dahin bestehenden Schulwerke eine Violintechnik verbreitet, deren Grundlagen Reto Kuppel in seiner Arbeit beleuchten und darstellen möchte.

Das Ziel der Arbeit ist, die moderne Technik des Violinspiels in ihrer historischen Entwicklung wissenschaftlich darzustellen. Die so gewonnenen Erkenntnisse über die technischen Grundlagen des Violinspiels werden durch die Veröffentlichung der Arbeit für den allgemeinen Violinunterricht nutzbar gemacht.

Reto Kuppel

Medien & Veranstalter  -  Impressum  -  English version Deutsche Version